Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
RolandGiersig

Koedukation: Der K(r)ampf um die Geschlechter

Wie in diesem Presse-Artikel ausgeführt wird, warnen renommierte Wissenschaftler vor der Aufhebung des gemeinsamen Unterrichts für Mädchen und Buben, da dadurch eine Dramatisierung der Geschlechtsunterschiede stattfinden würde. Dem kann ich durchaus zustimmen. Koedukation trägt meiner Meinung nach wesentlich dazu bei, dass Männer und Frauen später gut miteinander umgehen können.

Allerdings: Getrennter Unterricht kann sehr wohl Vorteile bringen, denn Frauen und Männer kommunizieren einfach unterschiedlich (so unterscheidlich, dass es mittlerweile einen Markt für Übersetzungs-Dienste gibt). Es kommunizieren also auch die Mädchen und Buben auf unterschiedliche Weise mit dem Lehrer / der Lehrerin. Das bedeutet, dass es im interaktiven Unterricht zwei verschiedene Kommunikationsarten braucht, um sowohl Mädchen wie Burschen effektiv zu erreichen und ihnen den Stoff gut zu vermittelnd.

Daher könnte man es den Lehrerinnen und Lehrern durchaus leichter machen wenn man in jenen Fächern nach Geschlechtern trennen, bei denen dieser Unterschied noch verstärkt wird.

Beispielsweise Mathematik: Buben können mit einer streng-logischen Erklärung viel mehr anfangen als Mädchen, denen zusätzlich ein eher emotional gefärbtes Beispiel hilft. Umgekehrt Geschichte: hier haben Mädchen weniger Probleme, sich die geschichtlichen Beziehungen zusammenzureimen, Burschen hingegen benötigen eine systematische Zusammenstellung.

Wo ich hingegen absolute Vorteile einer gemischt-geschlechtlichen Erziehung sehe, wäre der Sportunterricht, der bisher meist streng getrennt abgehalten wird (was ich sexistisch finde, aber das ist eine andere Geschichte). Denn bei einem gemeinsamen Unterricht könnte bzw. müsste man auch auf die körperlichen Unterschiede der beiden Geschlechter eingehen, was gerade in der Pubertät helfen könnte, das eigene geschlechtliche Selbstverständnis auszuprägen. Praktischer, nicht-sexueller Aufklärungsunterricht sozusagen, besser, als ihn jede Biologiestunde vermitteln kann...
Tags: koedukation

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl